Top VALETTA ZIP-Anlagen für Homeoffice im Freien

Für viele Österreicherinnen und Österreicher heißt es in der nächsten Zeit zuhause bleiben. Terrassen und Balkone werden in dieser Situation umso öfter genutzt, auch für das Teleworking. Foto: © VALETTA / ZIP-Beschattungen CUBA-ZIP.

Für viele Österreicherinnen und Österreicher heißt es in der nächsten Zeit zuhause bleiben. Terrassen und Balkone werden in dieser Situation umso öfter genutzt, auch für das Teleworking. Foto: © VALETTA / ZIP-Beschattungen CUBA-ZIP.

Nicht nur im Kalender hat der Frühling bereits begonnen: Er bringt viel Sonne und warme Temperaturen mit sich. Obwohl zurzeit für die meisten Menschen Homeoffice angesagt ist und die sozialen Kontakte auf das mindeste reduziert werden, spricht nichts dagegen, diese Zeit im eigenen Garten, auf der Terrasse oder am Balkon zu verbringen.

Dass diese von Frau und Herrn Österreicher auch in der Stadt gerne genutzt werden, zeigen auch Statistiken: 91 % der für heuer und nächstes Jahr in Wien geplanten Wohnungen weisen eine Loggia, einen Balkon oder eine Terrasse auf.

Ein Trend, dem heimische Sonnenschutzproduzenten mit ihren Entwicklungen entgegenkommen.

Homeoffice mal anders: Arbeiten im Freien

Wer sich ins Homeoffice begibt, sollte die guten Seiten der Arbeit im Freien auf jeden Fall nutzen. Die frische Luft erhöht die Konzentrationsfähigkeit des Menschen, die Vitamin D- Zufuhr stärkt das Immunsystem, schützt vor Müdigkeit und kann sogar Depressionen vorbeugen. Die Arbeit im Freien bedeutet aber auch, dass gewisse Verhältnisse geschaffen werden müssen, um Aufgaben wie gewohnt erledigen zu können. Darunter fällt auch der richtige Sonnenschutz, um z.B. Spiegelungen am Laptopbildschirm zu vermeiden.

Andreas Klotzner, Geschäftsführer von VALETTA Sonnenschutztechnik: „Die beliebte klassische Gelenkarmmarkise ist nach wie vor ein Bestseller. Zunehmend erkennen wir jedoch einen klaren Trend zu geradlinigen, sehr modernen Lösungen.“ Die ZIP-Beschattungen von VALETTA entsprechen mit ihrem schlichten Weiß, dezenten Grautönen oder dunklen Anthrazit den aktuellen Trends nach Reduktion. Sie können auch viele Quadratmeter gut beschatten. Und somit ebenso die hinter der Terrassen- oder Balkontür liegenden Räume vor Überwärmung schützen.

Kleine und große Flächen brauchen perfekten Schatten

Neben den vielen urbanen Balkonen, macht sich bei Einfamilienhäusern oder auf Dachterrassen der Trend zu großen Outdoorbereichen bemerkbar. Diese können mit dem System HAITI-ZIP bis zu einer Größe von bis zu 6 x 5 Metern beschattet werden. Schlank und zugleich robust sorgt ein in die Fallschiene integriertes Spannsystem auch bei großen Anlagenbreiten für hohe Stabilität und Tragkraft.

Für eine produktive Arbeitsatmosphäre darf natürlich der richtige Sonnenschutz nicht fehlen: Er sorgt für einen kühlen Kopf! Foto: © VALETTA / ZIP-Beschattungen BAHAMA-ZIP.

Für eine produktive Arbeitsatmosphäre darf natürlich der richtige Sonnenschutz nicht fehlen: Er sorgt für einen kühlen Kopf! Foto: © VALETTA / ZIP-Beschattungen BAHAMA-ZIP.

Auf Terrassen, die nicht, wie Loggien oder Balkone durch eine Mauer begrenzt sind, kommt zunehmend das Modell BAHAMA-ZIP zum Einsatz. Die widerstandsfähige, gestützte Beschattung, deren Stoff nicht nur im Bereich der Welle und der Fallschiene fixiert ist, sondern über die gesamte Führungsschienenlänge, ist ebenfalls in bis zu 6 x 5 Metern verfügbar.

Doch ausgezeichnete Qualität schützt nicht nur vor Sonne und Wärme, sondern trotzt auch Wind und Wetter. Die freistehende Pergola CUBA-ZIP kann an Fassaden oder Umzäunungen montiert werden. Sie misst bis zu 6 x 4 Meter und lässt sich unendlich oft miteinander koppeln – das bietet eine umfangreiche Variantenvielfalt bei der Gestaltung. Das neigbare Tuch ist ideal bei tief stehender Sonne und lässt problemlos Regenwasser ablaufen.

Ruhig und geschützt am Arbeitsplatz zu Hause

Zusätzlich können die BAHAMA- und CUBA-ZIP-Modelle um den ZIP-SOLIDSCREEN erweitert werden. Er verhindert das Aufheizen der Räume und schützt vor unangenehmen Blendungen und unterstützt so das konzentrierte Arbeiten daheim. Zudem setzt er bewusst moderne Akzente an der Fassade. Für noch höheren Komfort können alle Anlagen mit einem Motor ausgestattet und mit einer gemeinsamen Steuerung bedient werden.

Zusätzliche Features wie LED-Beleuchtungen oder Heizstrahler verlängern nicht nur die mögliche Arbeitszeit im Freien, sondern schaffen eine gemütliche Atmosphäre, die beinahe zu allen Saisonen für einen entspannten Tagesausklang genutzt werden können.

Quelle: ikp

Erfahren Sie noch mehr Interessantes von und über VALETTA bei uns bitte hier;

Über VALETTA:

Die 1960 gegründete VALETTA Sonnenschutztechnik ist einer der führenden Anbieter für designorientierte Sonnenschutzlösungen am heimischen Markt. Das Familienunternehmen sichert mehr als 160 Arbeitsplätze am Stammsitz in Linz und erwirtschaftet damit einen jährlichen Umsatz von rund 19 Mio. Euro. Das Unternehmen produziert rund 140.000 Einheiten Sonnenschutz, die von mehr als 250 Fachpartnern und -händlern in ganz Österreich vertrieben werden. Das Produktportfolio umfasst Standardprodukte wie Rollläden, Raffstoren, Jalousien, Insektenschutzgitter, Markisen, Beschattungen etc., aber ebenso spezielle Objektlösungen wie Einwellensysteme in Abstimmung mit Architekten und Planern.

www.valetta.at

Tagged as: ,

comments are closed.